Sugar Daddy als Finanzierer


Sugar Daddy als Finanzierer

Sugar Daddy als Finanzierer

Sie sind blutjung, attraktiv und lieben den Luxus – Sugar Babys. Um sich die schönen Dinge des Lebens auch leisten zu können, ohne sich dabei selbst die Hände schmutzig machen zu müssen, kommt ein Sugar Daddy als Finanzierer gerade recht. Der ist nicht nur millionenschwer, sondern stellt auch noch kaum Ansprüche an seine hübsche Lebenspartnerin. Doch wie finden Sugar Babys und Sugar Daddys eigentlich zusammen und was muss ein Sugar Baby für sein dickes Taschengeld leisten?

Das Sugar Baby/ Sugar Daddy Dating – ein knallhartes Business – Sugar Daddy als Finanzierer
Das Kennenlernen findet natürlich online statt. Auf sogenannten Sugar-Daddy-Websites wie „Mysugardaddy.eu“ erstellen wohlhabenden Männer und finanziell schwächer gestellte Frauen ein kostenloses Profil mit Fotos und Angaben zu Lebenslauf, Hobbys und Partneransprüche. Per Mail oder Chat tasten sich der Reiche und die Schöne an. Bei Interesse werden Telefonnummern und Email Adressen ausgetauscht oder wem es gar nicht schnell genug gehen kann, der vereinbart sofort ein Treffen. Sugar Daddy als Finanzierer
Der typische Sugar Daddy ist 42 Jahre alt, meist ein hohes Tier in einer führenden Firma und freut sich über ein dickes Jahresgehalt von mehreren zehntausend Euro. Er ist auf der Suche nach einer hübschen und vor allem blutjungen Gespielin für nebenbei. Tatsächlich sind nämlich etwa 24 Prozent aller Sugar Daddys eigentlich verheiratet.
Das klassische Sugar Baby ist knapp über 20 und entweder Studentin oder Model und Schauspielerin, der eine finanzielle Spritze auf dem Weg nach ganz oben nicht schaden würde. Sie liebt den Luxus und lässt sich von ihrem Sugar Daddy nur allzu gerne mit edler Kleidung, schnellen Autos und wertvollem Schmuck verwöhnen.

Sugar Daddy als Finanzierer

Sugar Daddy als Finanzierer


Was sind die Aufgaben des Sugar Babys? – Sugar Daddy als Finanzierer

Das perfekte Sugar Baby ist eine unkomplizierte Schönheit, die ihren Sugar Daddy auf Events optisch aufwertet, ihm auf langweiligen Geschäftsreisen Gesellschaft leistet und ihm nach einem anstrengendem Arbeitstag mit einer feinen Mahlzeit verwöhnt.
Natürlich darf man den Sex nicht vergessen. Dennoch ist bei dieser Art von Business nicht von Prostitution zu sprechen, da sich die beiden Partner zunächst kennen lernen und ihre weitere Beziehung gemeinsam festlegen. Möchte einer aus dem Deal aussteigen, so ist dies jederzeit möglich. Sugar Daddy als Finanzierer

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.