Das erste Date mit einem Sugar Daddy

Das erste Date mit einem Sugar Daddy

Das erste Date! Das ist natürlich eine aufregende Sache, wenn man bedenkt, dass daraus noch mehr werden könnte. Aber wir reden hier nicht von irgendeinem Date, mit irgendeiner schnellen Bekanntschaft. Es soll um das erste Date mit einem Sugar Daddy gehen. Der Sugar Daddy bezahlt sein Mädchen, also sein Sugar Babe, für persönliche Leistungen, aber natürlich nicht zwingend für Sex. Es ist also keine Prostitution, sondern ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Wo soll ein erstes Date stattfinden?

Das erste Date mit einem Sugar Daddy

Das erste Date mit einem Sugar Daddy

Für die Location zum ersten Date ist ein unverfängliches Caféhaus sehr gut geeignet. Wenn man sich sympathisch ist, ist ein solches Caféhaus ein idealer Treffpunkt und Knotenpunkt für weitere Dates, ohne allzu persönlich werden zu müssen.

Was soll man als Sugar Babe anziehen?

Tja, das ist keine einfache Frage: Schließlich will man nicht den extremen Büro-Touch zum Date mit strengem Dutt mitbringen. Aber auch der Busen soll wiederum nicht bis zum Bauchnabel zu sehen sein. Ein Mittelding ist gut, aber bitte auch noch etwas der Fantasie überlassen. Appetit machen ja, aber Auspacken bitte nicht. Eine Bluse, die etwas lässiger ist, und ein schöner, gepflegter Rock in passender Farbe sind absolut passend für solch ein Date. “Coolere” Sugar Babes können sich auch an einen stylischen Hosenanzug wagen, wenn es denn zum Typ passt. Kleidung, in die man sich bloß quetscht und in der man sich nicht wohlfühlt, von der sollte man bitte auch die Finger lassen.

Was für Themen sind für ein Gespräch gut?

Bitte nicht über das Wetter oder Beziehungen reden. Einfach über gemeinsame Interessen plaudern und dann nett ins Gespräch kommen. Gleich über die Finanzen zu reden ist auch nicht gerade sexy und zeugt von einer sehr großen Ungeduld und vielleicht auch von mangelndem Interesse am Menschen selbst. Diesen Eindruck sollte man beim ersten Date mit dem potentiellen Sugar Daddy also nicht erwecken. Lockeres Plaudern ist immer gut. Ein Lächeln hilft auch.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.